Amila Širbegović

Amila Širbegović arbeitet, forscht und lehrt inter- und transdisziplinär an der Schnittstelle zwischen Stadtplanung, Migration und Raumproduktion. Forschungsschwerpunkt: Sichtbarkeit der temporären und permanenten Phänomenen der migrantischen Praktiken und transnationalen Identitäten in städtischen Räumen. Projekte: Transitional Landscapes, Shift The City, Reisebüro Ottakringer Straße.

Bücher

Veranstaltungen

Displaced. Refugees and the City

5.10.2015 10:00 - 16:00
,6.10.2015 10:00 - 16:00
,7.10.2015 10:00 - 16:00
,8.10.2015 10:00 - 16:00
Institut für Kunst und Gestaltung 1 der TU Wien, PROSA, SKuOR – Arbeitsbereich für Stadtkultur und öffentlicher Raum, bink - Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen, dérive – Verein für Stadtforschung Amila Širbegović, David Füllekruss, Elina Kränzle, Karin Harather, Nikolai Roskamm, Renate Stuefer, Sabine Knierbein

Architektur- und Raumplanungsstudierende, junge Flüchtlinge, Lehrende und externe TeilnehmerInnen der Projektwoche machen sich gemeinsam auf die Suche nach Qualitäten unüblicher Lernorte. In kooperativen Aktionen werden Positionen entwickelt und die Räume der Festivalzentrale umgestaltet: Der Cooperative Playground als Modell und Katalysator für neue Formen des informellen Lernens, miteinander und voneinander.