Beatrix Zobl

Beatrix Zobl ist Künstlerin und lebt in Wien. Studium der Kunstgeschichte und Literaturwissenschaft, interdisziplinärer Universitätslehrgang Museums- und Ausstellungsdidaktik an der Universität Wien. Seit 1996 arbeitet sie als freischaffende Künstlerin im Bereich Kunst im öffentlichen / sozialen Raum. Zobls bevorzugte Medien sind Fotografie, Video, und Installation, deren Sujets und Inszenierungen bewegen sich zwischen Dokumentation und Performance.

Zur Website von Beatrix Zobl

Veranstaltungen

Checkpoint Sandleiten: Zugehörigkeiten und gebaute Ideologie

10.10.2013 18:00
SOHO in Ottakring Beatrix Zobl, Bojan Matusic, Der Machatschek, Florian Bettel, Kurt Smetana, Ula Schneider

Ein Gemeindebau der 1920er und 1930er Jahre ist nie nur ein Gebäude oder eine Unterkunft: Er verkörpert gebaute Ideologie ebenso wie konkrete Utopie. Die Auswirkungen dieser Zeitgeist-Manifestationen auf ihre BewohnerInnen haben sich im Lauf der Jahre naturgemäß verändert. Welche Zugehörigkeiten finden sich heute? Soho in Ottakring lädt zu einer Führung durch den Sandleitenhof, den größten Gemeindebau Wiens, und den angrenzenden Kongresspark. Im Anschluss folgt ein Werkzeug-Gespräch im ehem. Elektropathologischen Museum mit Kulturwissenschafter Florian Bettel und Grätzelbewohner Bojan Matusic – Livemusik von Der Machatschek inklusive.