Bikes and Rails

Bikes and Rails errichtet in Wien-Favoriten als Teil des habiTAT Mietshäuser Syndikat ein Haus mit 18 Wohnungen, Gewerbeflächen und Gemeinschaftsräumen mit dem Ziel, das Mietshaus dem Markt zu entziehen und bezahlbaren (Wohn-)Raum für viele Generationen zu schaffen. Das Hausprojekt steht für solidarische Nachbarschaft, klimafreundliche Mobilität mit Rad und Bahn, ökologische Bauweise und bezahlbare Mieten ohne finanzielle Mindesteinlage. Bikes and Rails möchte damit auch ein Modellprojekt für Baugruppen etablieren.

Zur Website von Bikes and Rails

Veranstaltungen

Baugemeinschaftsforum 2018

26.10.2018 13:00-17:00
Initiative Gemeinsam Bauen & Wohnen Bikes and Rails, SchloR - Schöner Leben ohne Rendite, Bureau für Selbstorganisierung, Ernst Gruber

Beim zweiten Baugemeinschaftsforum treffen sich rund 20 Gruppen aus ganz Österreich, deren Projekte in Planung, in Bau oder bereits fertiggestellt sind. Kurze Präsentationen geben Einblick in die vielfä̈ltigen Projekte, danach gibt’s Gelegenheit zum Austausch bei thematischen Workshops zu konkreten Fragen aus dem Baugemeinschaftsalltag. Projekte kennen lernen, mitdiskutieren, Fragen stellen – für Baugemeinschafts-Profis und interessierte Neulinge! Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Das habiTAT-Modell - Solidarisch und bezahlbar

26.10.2018 15:30-17:00
Initiative Gemeinsam Bauen & Wohnen, dérive – Verein für Stadtforschung Bikes and Rails, habiTAT, SchloR - Schöner Leben ohne Rendite

Das habiTAT Mietshäuser Syndikat ist ein Verband von selbstverwalteten Hausprojekten in Österreich mit dem Ziel, Häuser dem Immobilienmarkt zu entziehen und als bezahlbare und unverkäufliche Freiräume langfristig zu sichern. Der Workshop erläutert das habiTAT Rechts- und Finanzierungsmodell und zeigt anhand der Projekte Bikes and Rails und SchloR die Möglichkeitsräume auf, die sich durch das Solidarmodell ergeben.

Arbeitsstunde Baugemeinschaft

12.10.2017 16:30 - 17:30
dérive – Verein für Stadtforschung Bikes and Rails, Ernst Gruber

Derzeit gibt es in Wien so viele Gruppen, die in Gemeinschaft planen und bauen wie noch nie. Doch welche Ideen stecken eigentlich hinter den Namen wie Gleis21, Bikes and Rails, Que[e]rbeet oder Seeparq? Wen suchen sie? Wie bauen sie? Wie wollen sie wohnen und arbeiten? In Ergänzung zum Baugemeinschaftsforum am 7.10. lädt die Initiative für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen heute zur Arbeitsstunde Baugemeinschaft und heißt Akteure des urbanize! Festivals willkommen, um weiter zu denken und zu arbeiten.

Baugruppe Bikes and Rails

11.10.2017 17:00 - 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung Bikes and Rails

Bikes and Rails errichtet im Sonnwendviertel das erste Neubau-Projekt im habiTAT, dem Mietshäusersyndikat in Österreich. Das ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Projekt mit 18 Wohnungen, günstigen Gewerberäumen und Gemeinschaftsflächen will mit einem solidarischen Finanzierungsmodell erkunden, wie selbstorganisierter Wohnbau ohne individuelle Eigenmittel gelingen kann. Im Info-Salon berichten Mitglieder von BnR über den Stand der Dinge und Möglichkeiten, sich am Gelingen des Projekts zu beteiligen.