FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz

FRISCH – Freiraum Initiative Schmelz ist eine 2012 gegründete und seit 2014 als Verein organisierte multidisziplinäre Initiative in Wien. Experten und Expertinnen aus den Fachgebieten Anthropologie, Architektur, Geschichte, Grafik, Kunst, Landschaftsarchitektur, Landschaftsplanung und Soziologie arbeiten gemeinsam an einer Praxis des Aufspürens, der Erforschung und der Dokumentation von latenten, untergenutzten öffentlichen Räumen. Am konkreten Ort der Schmelz wird versucht die Qualitäten und Potentiale dieser Räume für alle sichtbar und erfahrbar zu machen. Die Entwicklung von Perspektiven der Öffnung sowie die Konzeption kollaborativer Verfahrensweisen zum Erreichen dieser Ziele stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Zur Website von FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz

Veranstaltungen

Parko

15.10.2017 11:30
dérive – Verein für Stadtforschung Christina Condak, FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz, Peter Leeb

Der Dokumentarfilm Parko portraitiert die Besetzung und Verwandlung eines ehemaligen Parkplatzes im Herzen Athens zu einem Park. Inmitten der Finanzkrise schafft sich die Nachbarschaft selbstorganisiert dringend benötigten Grünraum, der als Commons verwaltet wird. Der Film folgt der Entstehung des ungewöhnlichen Parks und porträtiert wie die Aktivist*innen der alltäglichen Misere der Austeritäts-Politik einen Ort des Feierns, des Austauschs und der Zuflucht entgegenstellen. Im Anschluss Gespräch mit FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz und Führung durch die Ausstellung How to Live Together der Kunsthalle Wien. English version on subpage!

Wie geht ... Recht auf Stadt?

4.10.2015 11:00 - 17:00
dérive – Verein für Stadtforschung Allee hopp, Donaucanale für Alle, FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz, Initiative Wehrgraben Steyr, Kaiserwiese für Alle!, Recht auf Stadt Wien, Team PlanBude

Im Jahr 2013 lud urbanize! zum Netzwerktreffen „Was kann ... Recht auf Stadt?“. Seither hat sich viel getan: Immer mehr Initiativen fordern ihr Recht auf aktive Mitgestaltung des urbanen Raums und engagieren sich zu Themen wie Wohnen, Zwangsräumung, Leerstandsnutzung und öffentlicher Raum. urbanize! lädt daher erneut zu Wissensaustausch und Vernetzung, diesmal mit Fokus auf erfolgreiche Methoden und Strategien zu Mobilisierung, Öffentlichkeit und Durchsetzung von Forderungen.