» Autoren / GB*9/17/18 – Gebietsbetreuung Stadterneuerung

GB*9/17/18 – Gebietsbetreuung Stadterneuerung

Die Gebietsbetreuung Stadterneuerung ist eine Serviceeinrichtung der Stadt Wien, die kostenlos zum Thema Wohnen und Wohnumfeld informiert und berät. Sie ist wichtige Partnerin der „Sanften Stadterneuerung“, vernetzt und unterstützt BewohnerInnen, Institutionen und Kunst- und Kulturschaffende, unterstützt Initiativen zur Aufwertung der Aufenthaltsqualitäten im öffentlichen Raum sowie Begrünungsprojekte im städtischen Raum.

Zur Website von GB*9/17/18 – Gebietsbetreuung Stadterneuerung

Veranstaltungen

Von lebenswerten Orten und aktiven StadtmacherInnen

13.10.2016 16:00 - 17:30
dérive – Verein für Stadtforschung GB*9/17/18 – Gebietsbetreuung Stadterneuerung

In Hernals erproben sich seit vielen Jahren zahlreiche AkteurInnen durch aktive Nachbarschaftshilfe, selbstorganisierte Grätzelfeste, Straßenbegrünungen, Ausstellungen oder künstlerische Stadterkundungen in kooperativer Stadtgestaltung. Die Nachbarschaftstour mit der Gebietsbetreuung Stadterneuerung in die Umgebung des Grand Etablissement Gschwandner besucht Orte und trifft Menschen, die sich aktiv für ihr Grätzel einsetzen.

Cooperative Playground Lab

2.10.2015
,3.10.2015
,4.10.2015
,5.10.2015
,6.10.2015
,7.10.2015
,8.10.2015
,9.10.2015
,10.10.2015
,11.10.2015
Andrea Navarrete | Joanna Zabielska, Andreas Nader, Antonia Dika, Atelier Am Stein, Charlotte Heller | Daniel Röggla | Julia Puchegger, Christian Daschek | Julia Wildeis, Christopher Frett | Florian Puschmann, Cornelia Bast, Crazy House Collective, Dalia Dukanac | Ivana Jelić, Feministisches Street Art Kollektivs Wien, Forum Wohnbaupolitik, Frag nebenan, Frame Work (Urban Barn Raising), GB*9/17/18 – Gebietsbetreuung Stadterneuerung, Gerlinde Mückstein, Gina Battistich, Infoladen KuKuMA, Interpixel, Julia Köpper, Kaiserwiese für Alle!, Kollektiv Offene Deutschkurse, Marie-Anne Lerjen, Mietenwahnsinn stoppen, Murmel Comics, Mókus Riviera, Otmar Wagner, PROSA, Paola Picazo, Raimund Schumacher, Ralf Maier | Marcel Wiegard, Raumstation, Sarah Haubner | Konrad Scheffer, Siebdruckwerkstatt PerpetuuMobile 2.3., Street Game Conspiracy, Theatre Open Space, Vera Kluser, Wandzeitung - Offene Redaktion, Yalla Yalla!, adhocrates collectives, octagon – Raum für Architektur und Urbanes

Von 2. bis 11. Oktober mutiert die urbanize!-Festivalzentrale zum Cooperative Playground: Im Ambiente eines ehemaligen Finanzgebäudes im Zentrum Wiens, das seit Mitte September auch Flüchtlingen als Not-Unterkunft dient, lässt urbanize! gemeinsam mit den beteiligten KünstlerInnen, StadtaktivistInnen und StadtforscherInnen Theorie praktisch werden: Zusammen mit den Menschen vor Ort und dem Roten Kreuz erproben wir Möglichkeiten eines solidarischen Do It Together, halten Workshops ab und richten Spielräume ein, bauen Möbel, um die Aufenthaltsqualität für die Flüchtlinge zu verbessern, veranstalten Filmabende u.v.m. Join us!

Unbekanntes Hinterland 17

10.10.2014 16:00 - 18:00
GB*9/17/18 – Gebietsbetreuung Stadterneuerung, dérive – Verein für Stadtforschung GB*9/17/18 – Gebietsbetreuung Stadterneuerung

Kaum eine Straße hat sich in den letzten Jahren einem sichtbareren Wandel unterzogen als die Ottakringer Straße. Lange stiefmütterlich behandelt, als Gefahrenzone deklariert, umgangen und gemieden, markierte die Verwandlung der Straße in die informelle Fanmeile der Fußball EM 2008 einen Imagewechsel, der zahlreiche Veränderungsprozesse auf unterschiedlichsten Ebenen auslöste. Die Tour Unbekanntes Hinterland 17 - Die Ottakringer Straße und ihre Nachbarschaft, geführt von der GB* 9/17/18 macht sich auf die Suche nach dem sozialen Miteinander, informellen Netzwerken und formellen Initiativen in Hernals, um mit neuen und alten AnrainerInnen das Leben entlang Wiens ehemals gefährlichster Straße und deren persönliches Sicherheitsempfinden zu erkunden.