» Autoren / MAAM - Museo dell’Altro e dell’Altrove di Metropoliz, Rome

MAAM - Museo dell’Altro e dell’Altrove di Metropoliz, Rome

MAAM steht für Museum des Andersseins und Anderswo (Museo dell’Altro e dell’Altrove di Metropoliz) in einer besetzten Fabrik in Rom. Diese “Barrikade der Kunst” – so ihr Gründer Giorgio de Finis – ist gleichzeitig Kunstmuseum und Wohnraum für 200 Menschen. Der französiche Anthropologe Marc Augé hat die besetzte ehemalige Salamifabrik als einen "super-place" beschrieben, der Raum für Nachbarschaft und für Neubeginn ermöglicht.

Veranstaltungen

Good Practice: Grätzel goes Hood

26.10.2018 17:00-20:45
dérive – Verein für Stadtforschung Akademie der ZUsammenKUNFT der Initiative Haus der Statistik, Berlin, MAAM - Museo dell’Altro e dell’Altrove di Metropoliz, Rome, Warsaw Tenants’ Association, Grove Park Neighbourhood Forum, London, Wir alle sind Zürich / Katharina Morawek, Zürich

Städte, die Raum und Chancen für alle bieten, müssen oft durch nachbarbarschaftliche Initiative erkämpft werden. Wie Raum und Infrastruktur für und von Bewohner- und Bewohnerinnen erhalten, gedacht oder geschaffen werden kann, präsentieren fünf inspirierende internationale Projekte und Initiativen beim urbanize! Good Practice Abend Grätzel goes Hood.