Mietenwahnsinn stoppen

Mietenwahnsinn stoppen ist Teil des Netzwerks Recht auf Stadt Wien und beschäftigt sich mit dem Thema Wohnen in der Stadt. Ihr Ziel ist es auf die soziale Ungleichheit im Wohnungsbau hinzuweisen und positive Utopien jenseits einer paternalistischen, diskriminierenden und reaktionären Stadtpolitik zu entwickeln.

Zur Website von Mietenwahnsinn stoppen

Veranstaltungen

Cooperative Playground Lab

2.10.2015
,3.10.2015
,4.10.2015
,5.10.2015
,6.10.2015
,7.10.2015
,8.10.2015
,9.10.2015
,10.10.2015
,11.10.2015
Andrea Navarrete | Joanna Zabielska, Andreas Nader, Antonia Dika, Atelier Am Stein, Charlotte Heller | Daniel Röggla | Julia Puchegger, Christian Daschek | Julia Wildeis, Christopher Frett | Florian Puschmann, Cornelia Bast, Crazy House Collective, Dalia Dukanac | Ivana Jelić, Feministisches Street Art Kollektivs Wien, Forum Wohnbaupolitik, Frag nebenan, Frame Work (Urban Barn Raising), GB*9/17/18 – Gebietsbetreuung Stadterneuerung, Gerlinde Mückstein, Gina Battistich, Infoladen KuKuMA, Interpixel, Julia Köpper, Kaiserwiese für Alle!, Kollektiv Offene Deutschkurse, Marie-Anne Lerjen, Mietenwahnsinn stoppen, Murmel Comics, Mókus Riviera, Otmar Wagner, PROSA, Paola Picazo, Raimund Schumacher, Ralf Maier | Marcel Wiegard, Raumstation, Sarah Haubner | Konrad Scheffer, Siebdruckwerkstatt PerpetuuMobile 2.3., Street Game Conspiracy, Theatre Open Space, Vera Kluser, Wandzeitung - Offene Redaktion, Yalla Yalla!, adhocrates collectives, octagon – Raum für Architektur und Urbanes

Von 2. bis 11. Oktober mutiert die urbanize!-Festivalzentrale zum Cooperative Playground: Im Ambiente eines ehemaligen Finanzgebäudes im Zentrum Wiens, das seit Mitte September auch Flüchtlingen als Not-Unterkunft dient, lässt urbanize! gemeinsam mit den beteiligten KünstlerInnen, StadtaktivistInnen und StadtforscherInnen Theorie praktisch werden: Zusammen mit den Menschen vor Ort und dem Roten Kreuz erproben wir Möglichkeiten eines solidarischen Do It Together, halten Workshops ab und richten Spielräume ein, bauen Möbel, um die Aufenthaltsqualität für die Flüchtlinge zu verbessern, veranstalten Filmabende u.v.m. Join us!

For Sale Award

4.10.2015 14:00 - 17:00
dérive – Verein für Stadtforschung Mietenwahnsinn stoppen

Auch Wiens dritter Bezirk qualifiziert sich für den For Sale Award: Die Stadtexpedition begibt sich zu ausgewählten Neubauten und Abrisshäusern als Anschauungsobjekte für derzeitige Spekulationsgeschäfte am Wiener Wohnungsmarkt. Es wird aber nicht nur geschaut, vorgetragen und diskutiert: Die krudesten Immobilien-Praktiken bekommen on tour auch eine ,Auszeichnung‘ verpasst.