Omas gegen Rechts

2017 von Monika Salzer auf Facebook gegründet, verstehen sich die Omas gegen Rechts als zivilgesellschaftliche überparteiliche Initiative mit dem Ziel, sich in den politischen Diskurs einzumischen.

Zur Website von Omas gegen Rechts

Veranstaltungen

How To... Change! Workshop-Nachmittag

27.10.2018 12:00
dérive – Verein für Stadtforschung Kay Pallaris, Katharina Morawek, ARGE RÄUME, Stephen Kenny, Omas gegen Rechts, Radio dérive, Zuzana Ernst-Moncayo, Warsaw Tenants’ Association, Nicole Alecu de Flers, Bureau für Selbstorganisierung, Akademie der ZUsammenKUNFT der Initiative Haus der Statistik

Gesellschaftlicher Wandel passiert nicht von selbst und die Stadt für alle wird gemacht: Immer mehr Menschen organisieren sich selbst, für eine offene, demokratische Gesellschaft und das Recht auf Stadt. Mit dem Workshop-Nachmittag HOW TO … CHANGE! lädt urbanize! zu Austausch, Vernetzung und Wissensaufbau für eine mündige und widerständige Zivilgesellschaft: Mit 3-stündigen Praxis-Workshops zu konkrekten WERKZEUGEN für Aktivismus und gesellschaftlichem Engagement. Und mit 2-stündigen Learning from … Austausch-Formaten zu STRATEGIEN und TAKTIKEN erfolgreicher internationaler und lokaler Initiativen. Kinderbetreuung vor Ort.

How To... Change! Omas gegen Rechts

27.10.2018 15:00-17:00
dérive – Verein für Stadtforschung Omas gegen Rechts

ABGESAGT Daheim sitzen und stricken? - Nichts da! Die Omas gegen Rechts mischen sich ein und landesweit Demos auf. Und wenn sie stricken, dann knallpinke Pussy-Hauben. Bei urbanize! erzählen die Omas gegen Rechts von ihren Erfahrungen im Kampf gegen rechte Hetze und Frauenfeindlichkeit. Kinderbetreuung vor Ort.