Valerio Muscella

Valerio Muscella ist Fotograf und Dokumentarist mit Fokus auf sozialen Bewegungen, Housing Rights und Migration. Er ist Teil von Cro.M.A. (Cross Media Action), ein unabhängiges Multimedia-Kollektiv. Eines ihrer Projekte, 4Stelle Hotel, wurde 2015 mit dem DIG Award für Crossmedia Reporting ausgezeichnet.

Zur Website von Valerio Muscella

Veranstaltungen

Public Seminar Place Internationale

9.10.2017
,10.10.2017
,11.10.2017
,12.10.2017
,13.10.2017
,14.10.2017
,15.10.2017
Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, dérive – Verein für Stadtforschung Andrew Herscher, Antonio Cosme, Brigitte Felderer, Detroit Resists, Emanuele Agati, Enrico Tomassini, Hotel City Plaza Athen, Jochen Becker, Michele Lancione, Ministry of Space, Mohammad Numan, Monika Mokre, Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, Valerio Muscella, metroZones - Zentrum für städtische Angelegenheiten

Das Public Seminar Place Internationale Wien des Social Design Studio, einer Abteilung der Universität für angewandte Kunst Wien, eröffnet für 7 Tage einen öffentlichen Ort des Lehrens und Lernens für eine post-babylonische Stadtgesellschaft: Vom Turmbau zu Babel bis zur Refugee-Bewegung, von der Pariser Commune bis zum heutigen Kampf um Stadt lädt Jochen Becker/metroZones (Berlin) gemeinsam mit internationalen Gästen zur Erkundung von Post-Babylon als Ort des Sprechens in vielen Zungen, um so zu gemeinsamen Wissen, Artikulation und Handeln zu gelangen. English version on subpage!

Public Seminar - Counter Narratives für das Recht auf Wohnen

11.10.2017 14:00 - 17:00
Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, dérive – Verein für Stadtforschung Brigitte Felderer, Jochen Becker, Michele Lancione, Valerio Muscella

Valerio Muscella ist Fotograf und Dokumentarist mit Fokus auf soziale Bewegungen, Housing Rights und Migration. Als Teil des unabhängigen Multimedia-Kollektiv Cro.M.A. hat er eine preisgekrönte Webdoku über das besetzte Hotel 4Stelle in Rom geschaffen. Michele Lancione ist als Stadtforscher und Aktivist permanent auf der Suche nach kreativen Ausdrucks- und Kommunikationsformen als Werkzeuge für Forschung und Aktivismus. Im Workshop erläutern sie ihre Arbeitsweise und gehen der Frage nach, was künstlerische und wissenschaftliche Strategien für Aktivismus und die Produktion von Gegenöffentlichkeit leisten können. English version on subpage!

Housing Rights, Media and Self-Organization

10.10.2017 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung Michele Lancione, Valerio Muscella

4Stelle ist ein von Menschen aus mehr als 30 Ländern besetztes Hotel in Rom. Die preisgekrönte Web-Dokumentation des Multimedia-Kollektivs CRo.M.A. erzählt die Geschichte dieses Wohnblocks und des Alltags der über 250 Familien, die sich im ehemaligen Leerstand ein Zuhause schaffen. Der Dokumentarfilm 'A început ploaia' (It started raining) begleitet 100 Bewohner*innen in Bukarest, die nach ihrer Zwangsräumung 2014 zwei Jahre in einem Straßen-Protestcamp vor ihrem Haus ausharren und liefert damit eine Gegenerzählung zur allgemeinen medialen Wahrnehmung. Wie schafft man eigene Narrative zur Etablierung von Gegenöffentlichkeit und was können künstlerische und wissenschaftliche Strategien für urbane Kämpfe leisten? Mit Valerio Muscella/Cro.M.A. und Filmemacher und Stadtgeograph Michele Lancione. English version on subpage!