» Autoren / Wir alle sind Zürich / Katharina Morawek, Zürich

Wir alle sind Zürich / Katharina Morawek, Zürich

Katharina Morawek war bis 2017 künstlerische Leiterin der Shedhalle Zürich, wo sie „Die ganze Welt in Zürich“, ein Projekt zu Urban Citizenship, realisierte. Sie ist Vorstandsmitglied bei INES - Institut Neue Schweiz, einem postmigrantischen Think und Act Tank, der sich für Demokratisierung in der Schweizer Einwanderungsgesellschaft Schweiz einsetzt. Sie war Mitbegründerin der stadtpolitischen Initiative „Wir alle sind Zürich“ und hat zu Demokratisierung, Urbanismus und Geschichtspolitik gearbeitet und publiziert. Zuletzt erschien „Urban Citizenship. Zur Demokratisierung der Demokratie“ (gemeinsam mit Martin Krenn) im Verlag für moderne Kunst, Wien 2017. Derzeit leitet sie u.a. ein Projekt zu institutioneller Öffnung im Kulturbereich.

Zur Website von Wir alle sind Zürich / Katharina Morawek, Zürich

Veranstaltungen

How To … Change! Wir alle sind Zürich!

27.10.2018 15:00 - 17:00
dérive – Verein für Stadtforschung Wir alle sind Zürich / Katharina Morawek, Zürich

Wie wollen Gesellschaften ihre Zukunft gestalten? Wie können wir eine demokratische, für alle zugängliche Verhandlung über diese Zukunft ermöglichen? Der Begriff Urban Citizenship steht für die Ausweitung der rechtlichen, sozialen, kulturellen und politischen Teilhabe aller Menschen, die in einer Stadt leben. Eines der Ziele ist es, die massiven Demokratiedefizite in den Einwanderungsgesellschaften Europas hinter sich zu lassen und Möglichkeiten für freie, gleiche und solidarische Lebensformen zu erproben, also zu einer Demokratisierung der Demokratie zu kommen. Das von Sommer 2015 bis November 2016 an der Shedhalle Zürich durchgeführte Kunstprojekt Die ganze Welt in Zürich hat das Denken über Urban Citizenship für den Schweizer Kontext aufgegriffen und mit dem transformativen Potenzial der Kunst in Verbindung gebracht. Das Projekt entwickelte konkrete Interventionen in die Schweizer Migrationspolitik: zu Aufenthaltsfreiheit, Diskriminierungs­freiheit und Gestaltungsfreiheit. Diese haben die migrations­politische Debatte in der Schweiz nachhaltig beeinflusst. Kinderbetreuung vor Ort.

Good Practice: Grätzel goes Hood

26.10.2018 17:00-20:45
dérive – Verein für Stadtforschung Akademie der ZUsammenKUNFT der Initiative Haus der Statistik, Berlin, MAAM - Museo dell’Altro e dell’Altrove di Metropoliz, Rome, Warsaw Tenants’ Association, Grove Park Neighbourhood Forum, London, Wir alle sind Zürich / Katharina Morawek, Zürich

Städte, die Raum und Chancen für alle bieten, müssen oft durch nachbarbarschaftliche Initiative erkämpft werden. Wie Raum und Infrastruktur für und von Bewohner- und Bewohnerinnen erhalten, gedacht oder geschaffen werden kann, präsentieren fünf inspirierende internationale Projekte und Initiativen beim urbanize! Good Practice Abend Grätzel goes Hood.