Fugitive Images
Fugitive Images

Welche Auswirkungen haben städtische Verdrängungsprozesse auf betroffene Gemeinschaften? Estate, A Reverie spürt dem Niedergang des ikonischen Hackney‘s Haggerston Social Housing Estate in London nach. Der in den 1930er Jahren errichtete Gebäudekomplex galt lange als Vorzeigemodell sozialen Wohnbaus in Großbritannien. Nach jahrzehntelangem Verfall zum Abriss freigegeben, um luxuriöse Apartments zu errichten, erzählt er auch die Geschichte des politischen Wandels und auseinanderklaffenden gesellschaftlichen Realitäten in Großbritannien. Doch selbst während die BewohnerInnen mit Verdrängung und Zerstörung der alten Strukturen konfrontiert sind, bleibt das Haggerston durch ihren Zusammenhalt ein Ort der Gemeinschaft und Gemeinschaftlichkeit von marginalisierten Menschen, an dem echte Diversität, Ko-Existenz und Großzügigkeit gelebt wird und Kollektivität trotz großer Unterschiede spürbar wird. Andrea Luca Zimmerman, selbst 18 Jahre lang Bewohnerin von Haggerston, arbeitete 7 Jahre an dem dokumentarischen Porträt Estate, a Reverie, das dringlichen Fragen nach den Gründen und Auswirkungen von Gentrifizierung nachgeht und zugleich ein poetisches Zeugnis der Widerständigkeit jener Menschen ist, die ohne eigenen Einfluss politischen Entscheidungen und Kapitalinteressen unterworfen sind. Der Film verbindet Landschafts- und Architekturaufnahmen mit intimen Portraits und historischen Re-Enactments durch die BewohnerInnen. Mit liebevollem Blick spürt er Zeiten und Orten, Realitäten und Träumen nach und stellt die Frage, wie wir Kategorisierungen umgehen und Zusammenschlüsse jenseits von Klasse, Geschlecht, Behinderungen entstehen lassen können.

Estate, a Reverie, 83mins, 2015 (Trailer) from Andrea Luka Zimmerman on Vimeo.

Im Anschluß an das Filmscreening Gespräch mit Regisseurin Andrea Luka Zimmerman.

Tickets: 8,50 Euro/ ermäßigt 7,50 Euro. Reservierung direkt im Filmcasino unter (01) 587 90 62, per Mail unter kassa@filmcasino.at oder online auf http://www.filmcasino.at.

Erreichbarkeit: U4 Pilgramgasse, Autobusse 13A und 59A Ziegelofengasse.

Andrea Luka Zimmerman
ist Filmemacherin in Großbritannien. Gründungsmitglied des Filmkollektivs Vision Maschine, zahlreiche Filme u.a. zu Globalisierung, Machtverhältnissen und verdrängter Geschichte.

In Kooperation mit dem Filmcasino Wien.
Gefördert durch die Kulturkommission Margareten.