Urbani7e! FINAL DISCUSSION von Housing the Many zur Stadt der Vielen

Nach eine Kurzzusammenfassung der wichtigsten Thesen des Festivals geht es in die Diskussion mit Praktiker_innen der Architektur und Stadtplanung in Hamburg. Architekt Prof. Michael Koch moderiert ein Gespräch mit Stadtforscher_innen von dérive, urbanen Künstler*innen und Planern von der PlanBude, mit Bodo Hafke (Baudezernent HH-Mitte), Claudius Lieven (Stadtwerkstatt) und weiteren Praktiker_innen und Denker_innen in Behörden und im Feld des Urbanen.

Wie kann das Wissen der selbstorganisierten und künstlerischen Projekte, das taktische Vermögen zur Aneignung und Neudefinition von vorhanden Räumen - hochskaliert werden auf das strategische Niveau der Stadtentwicklung? Diese Frage hat im Lichte der Wohnungskrise und der Ankommensstadt und der sich immer deutlicher abzeichnenden Notwendigkeit, um- aber vor allem neu zu bauen, eine hohe Dringlichkeit - auch angesichts einer polarisierten politischen Situation. Diskussion mit Macher_innen, Planer_innen und Entscheider_innen über die Festivalthemen - und wie die abgeleiteten Erkenntnisse umgesetzt werden können.

Podium:
Elke Rauth (dérive, Wien),
Bodo Hafke (Baudezernent Hamburg-Mitte),
Claudius Lieven (Stabsstelle Stadtwerkstatt und Partizipation, FHH),
Daniela Brahm (Künstlerin, ExRotaprint, angefragt),
Christoph Schäfer (Künstler, PlanBude),
Anselm Sprandel (Flüchtlingskoordinator FHH, angefragt),
Alexa Faerber (Kultur der Metropole, HCU, angefragt),
Madiyah S. (Ingenieurin, Universität Karlsruhe, angefragt)

Moderation: Prof. Michael Koch (HCU), Renée Tribble (PlanBude)