Alle Inhalt zum Tag "Solidarität"

Artikel

Veranstaltungen

Displaced. Stadt, Raum und Flucht

8.10.2015 19:00
Institut für Kunst und Gestaltung 1 der TU Wien, Karin Harather, PROSA, SKuOR – Arbeitsbereich für Stadtkultur und öffentlicher Raum, bink - Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen, dérive – Verein für Stadtforschung Barbara Feller, David Zistl, Jochen Becker, Johannes Pointl, Karin Harather, Lukas Kluszczynski, Martina Buchinger, Nadia Rida, Nina Valerie Kolowratnik, Patrick Jaritz, Sabine Knierbein

Flüchtlinge und Asylsuchende haben ein Recht auf Schutz und brauchen Raum. Was können ArchitektInnen und RaumplanerInnen, Universitätslehrende, Studierende, Architekturschaffende, KünstlerInnen, StadtforscherInnen und StadtaktivistInnen tun? Was ist unsere gesellschaftliche Verantwortung, was unser konkreter Beitrag angesichts der aktuellen Herausforderungen?

Displaced. Refugees and the City

5.10.2015 10:00 - 16:00
,6.10.2015 10:00 - 16:00
,7.10.2015 10:00 - 16:00
,8.10.2015 10:00 - 16:00
Institut für Kunst und Gestaltung 1 der TU Wien, PROSA, SKuOR – Arbeitsbereich für Stadtkultur und öffentlicher Raum, bink - Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen, dérive – Verein für Stadtforschung Amila Širbegović, David Füllekruss, Elina Kränzle, Karin Harather, Nikolai Roskamm, Renate Stuefer, Sabine Knierbein

Architektur- und Raumplanungsstudierende, junge Flüchtlinge, Lehrende und externe TeilnehmerInnen der Projektwoche machen sich gemeinsam auf die Suche nach Qualitäten unüblicher Lernorte. In kooperativen Aktionen werden Positionen entwickelt und die Räume der Festivalzentrale umgestaltet: Der Cooperative Playground als Modell und Katalysator für neue Formen des informellen Lernens, miteinander und voneinander.

Kooperativ Wohnen

10.10.2015 14:00 - 17:00
Wien Museum, dérive – Verein für Stadtforschung Michael Klein

Abseits des etablierten Wohnungsangebots entstanden immer wieder alternative Ansätze zur gemeinschaftlichen Realisierung von Stadt- und Wohnraum: Von der Wiener Siedlerbewegung der 1920er-Jahre, über partizipative Wohnvorhaben in den 1980ern bis zu gegenwärtigen Formen des solidarischen Zusammenlebens. Die Tour Kooperativ Wohnen begibt sich mit drei exemplarischen Projekten auf Erkundungstour von der Vergangenheit bis zur Gegenwart.

Testing Relay

4.10.2015 13:00 - 17:00
dérive – Verein für Stadtforschung Hidden Institute

Relay the Everyday! Welche alltägliche Ressourcen können nichtkommerziell geteilt und weitergegeben werden? Wie lässt sich ein System der solidarischen Umverteilung organisieren? Der Workshop Testing Relay entwickelt, erprobt und erforscht praxisnahe Strategien und Infrastrukturen für emanzipatorische Praktiken und will so Vorlagen für weitere Aktionen bieten.

Building Solidarity

7.10.2014 19:00
Az W – Architekturzentrum Wien Buena Vista Social Housing, Matteo Robiglio, Pametnija zgrada (Smarter Building), Wohnprojekt Wien, gaupenraub+/-

Wohnen als existenzielles Grundrecht und Notwendigkeit für eine gesicherte Lebensführung gerät zunehmend unter Druck. Während der Markt für die „Ware Wohnen“ der Nachfrage nicht mehr gerecht wird, entstehen in zahlreichen Städten selbstinitiierte Wohninitiativen, die alternative Konzepte der Wohnraumversorgung ebenso erkunden wie neue Formen des Zusammenlebens und der Produktion von Stadt: Sie setzen auf heterogene Bewohnerstrukturen, soziales Miteinander, Nachbarschaft und widmen sich dem Sicherheitsbedürfnis von gesellschaftlich marginalisierten Menschen. Die Veranstaltung zeigt Ansätze und Projekte für alternative Wege der Wohnraumversorgung und erkundet ihre Potentiale jenseits von kommunal oder privat.

Public Seminar - Resist and Occupy

13.10.2017 14:00 - 17:00
Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, dérive – Verein für Stadtforschung Jochen Becker, Mohammad Numan, Monika Mokre, Nasim Lomani

2012 etablierten Refugees im Sigmund-Freud-Park und später in der Votivkirche in Wien sowie auf dem Oranienplatz und in der Gerhard-Hauptmann-Schule in Berlin weithin sichtbare Protestcamps. In Athen macht das 2016 besetzte Hotel City Plaza vor, wie menschenwürdiger Wohn- und Ankommensraum für Geflüchtete selbstorganisiert funktionieren kann. Ihre Forderungen und Aktionen sind Teil einer breiten Bewegung städtischen Handelns. Ihr Kampf um das „Recht auf Stadt“ (Henri Lefebvre) produziert neue Handlungsformen für eine künftige, post-babylonische Gesellschaft. English version on subpage!

Solidarity City Berlin

7.10.2018 10:00 - 13:00
Solidarity City Berlin, respect Berlin, Medibüro Berlin Stephan Liebscher

Um aus Berlin eine solidarische Stadt zu machen, fordern wir den uneingeschränkten Zugang zu städtischen Dienstleistungen unabhängig vom Aufenthaltsstatus. Auf der Veranstaltung werden wir das Netzwerk Solidarity City Berlin vorstellen und mit den Teilnehmenden Erfahrungen austauschen.

Community Cooking

28.10.2018 16:00-22:00
dérive – Verein für Stadtforschung Afro Rainbow Austria (ARA), Community Cooking (Stadtteilarbeit Caritas), EINANDER

Kochen als soziale Praxis nimmt in der Stadtteilarbeit, bei kollaborativen Entwicklungsprozessen und lokalen Initiativen einen fixen Platz ein. Zum Abschluss von urbanize! laden Community-Koch-Initiaitven an den Herd zu Austausch und Vernetzung. Verspeist wird beim anschließenden Festival-Farewell-Dinner. Mit AfroRainbowAustria, Community Cooking (Stadtteilarbeit Caritas) und EINANDER.

How To... Change! Omas gegen Rechts

27.10.2018 15:00-17:00
dérive – Verein für Stadtforschung Omas gegen Rechts

ABGESAGT Daheim sitzen und stricken? - Nichts da! Die Omas gegen Rechts mischen sich ein und landesweit Demos auf. Und wenn sie stricken, dann knallpinke Pussy-Hauben. Bei urbanize! erzählen die Omas gegen Rechts von ihren Erfahrungen im Kampf gegen rechte Hetze und Frauenfeindlichkeit. Kinderbetreuung vor Ort.