Paul Rajakovics


Bildbeschreibung für Screenreader
Bildbeschreibung für Screenreader

Die Initiative Architektur Salzburg zeigt in der Ausstellung bau - kunst - öffentlicher raum Salzburger Beispiele von künstlerischen Interventionen an Architektur bzw. Kunst am Bau. Vorgestellt werden 26 gestalterische Arbeiten der letzten eineinhalb Jahrzehnte. Neben ganz klassischen Kunst-am-Bau-Projekten, welche quasi nach der Fertigstellung vergeben worden sind, stellen sich natürlich auch hier sowohl Fragen neuer Entwicklungen in Richtung partizipativer Handlungsfelder als auch nach neuen Kollaborationen zwischen KünstlerInnen und ArchitektInnen. Ergänzt wird die lokale Standortbestimmung von „Kunst am Bau“ durch die Diskussion etwaiger Schnittstellen und Grenzbereiche zwischen Architektur, Kunst und öffentlichem Raum sowie einen begleitenden Diskurs über Verfahren und Rahmenbedingungen. Dabei wird besonders die rückläufige Förderungsquote der letzten Jahre kritisiert, die nicht zuletzt durch die zunehmende Privatisierung öffentlicher Aufgabenfelder entstanden ist. Angestrebt wird nun endlich auch in Salzburg eine Poollösung, wie sie seit Jahren erfolgreich in Niederösterreich praktiziert wird.

Die AusstellungskuratorInnen Paul Raspotnig und Gabi Wagner präsentieren daher als kleinen Ausblick die Dokumentationen der letzten 15 Jahre Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich. Dort ist Kunst im öffentlichen Raum so erfolgreich wie sonst nirgends. Doch die präsentierten Salzburger Beispiele brauchen den Vergleich nicht zu scheuen. Die Projekte von Franz Graf bis Leo Zogmaier (um hier einer alphabetischen Beliebigkeit nachzugeben) reiben sich oft an ausgezeichneten Architekturen, was zu einer gegenseitigen Wertsteigerung führen kann. Leider hat sich bei der Zusammenstellung der Ausstellung gezeigt, dass die Pflege und Instandhaltung vieler Projekte oft nicht gewährleistet ist. Die Ausstellung kann als Plädoyer gelesen werden, dass Kunst im öffentlichen Raum sowohl in der Stadt als auch im Land Salzburg endlich ein neues vorausschauendes Format findet, das den zeitgemäßen künstlerischen Praktiken entspricht.

--
Ausstellung
bau | kunst | öffentlicher raum
Ausstellungskabinett Künstlerhaus
Hellbrunner Straße 3, A-5020 Salzburg
20. September bis 25. November 2007


Heft kaufen