» Autoren / kampolerta – Kollektiv für Landschaftsarchitektur, Kunst und Urbanismus

kampolerta – Kollektiv für Landschaftsarchitektur, Kunst und Urbanismus

kampolerta ist seit 2007 ein LandschaftsarchitektInnenkollektiv und Netzwerk zur ungewöhnlichen Nutzung von öffentlichen Räumen. Seine Aktivitäten ergänzen normative Planungspraktiken und bieten eine kritische Auseinandersetzung mit urbanen Freiräumen. Kennzeichnend für die künstlerische wie landschaftsplanerische Praxis sind die Schaffung von Neu- und/oder Desorientierungen im öffentlichen Raum, die Verquickung von spielerischer, improvisierender Ausführung und akribischer, ernsthafter Planung.

Zur Website von kampolerta – Kollektiv für Landschaftsarchitektur, Kunst und Urbanismus

Veranstaltungen

Save The Space

8.10.2015 17:00 - 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung kampolerta – Kollektiv für Landschaftsarchitektur, Kunst und Urbanismus

Der öffentliche Raum der Stadt ist unter Druck: Partikularinteressen, Privatisierungen, Verdrängungsprozesse und die ständig ansteigende Kontrolle und Überwachung machen ihn zum schützenswerten Gut. Das LandschaftsarchitektInnen-Kollektiv Kampolerta lädt zur spielerischen Rettungsaktion – auf einer irrwitzigen Tour durch die Festivalzentrale gilt es Rätsel zu lösen, dabei werden Geschicklichkeit, Kooperation und Interaktion verlangt. Save the Space!

Save The Space

3.10.2015 14:00 - 21:00
dérive – Verein für Stadtforschung kampolerta – Kollektiv für Landschaftsarchitektur, Kunst und Urbanismus

Der öffentliche Raum der Stadt ist unter Druck: Partikularinteressen, Privatisierungen, Verdrängungsprozesse und die ständig ansteigende Kontrolle und Überwachung machen ihn zum schützenswerten Gut. Das LandschaftsarchitektInnen-Kollektiv Kampolerta lädt zur spielerischen Rettungsaktion – auf einer irrwitzigen Tour durch die Festivalzentrale gilt es Rätsel zu lösen, dabei werden Geschicklichkeit, Kooperation und Interaktion verlangt. Save the Space!

Spielen? Aber sicher!

11.10.2014 13:00 - 16:00
Renate Stuefer, Susanne Mayr, kampolerta – Kollektiv für Landschaftsarchitektur, Kunst und Urbanismus

kampolerta entwirft mit Spielen - aber sicher! eine diskursive Begegnungszone mit Zuckerwatte, Wimpelkette und Brausestand. Erlebtes und Erinnerungen an die Kindheit werden gesammelt und mit Expertinnen wird über das Spielen als Lernprozess und einzigartige Erfahrung reflektiert: Darf ein Spielplatz auch ein Ort mit Sicherheitsrisiken sein?