Maren Richter

Maren Richter ist Kuratorin und Kunstkritikerin, lebt zur Zeit in Linz, wo sie zuletzt für die zeitgenössische Kunst der Kulturhauptstadt Europas Linz 2009 zuständig war. Ihre Schwerpunkte sind gesellschaftspolitische Praxis und Methoden alternativer Wissens- und Informationsproduktion in der zeitgenössischen Kunst. Sie war u.a. Leiterin des Kunstraum Goethestrasse Linz, Kuratorin von Camouflage/Brüssel. Seit 2003 ist sie freie Kuratorin u. a. in Berlin, Paris, Taipei und Kunstkritikerin für diverse Zeitschriften, wie Camera Austria/A, springerin/A, public art review/USA. Von 2003 bis 2006 hat sie gemeinsam mit Manray Hsu zahlreiche Projekte als Embassy of Contemporary Art zum Thema Globalisierungszusammenhänge, wie "Wayward Economy", 2004 oder "Naked Life"/MOCA Taipei, 2006, realisiert.

Zur Website von Maren Richter

Veranstaltungen

Flüchtige Territorien_Eine Übung

16.10.2016 15:00 - 18:00
dérive – Verein für Stadtforschung Helmut Weber, Klaus Schafler, Maren Richter, Sabine Bitter

Debatten über Landnutzung folgen meist wirtschaftlichen Partikularinteressen aus altbewährten Wachstumslogiken heraus, die zahlreiche Widersprüche produzieren. Grammatik der Dringlichkeiten (GdD) lädt zu einer experimentellen Versuchsanordnung nach Rothneusiedl, einem politisch umkämpften Terrain im Süden Wiens.

Oliver Hangl: Spectacolo!

14.10.2012 18:00 - 19:00
Oliver Hangl, dérive – Verein für Stadtforschung Lilli Lička, Maren Richter, Robert Foltin, Robert Temel, Sabine Knierbein

Oliver Hangl lädt im Rahmen des urbanize! Festivals zu einer fünfteiligen Serie von Lectures zum Thema „Stadt selber machen“. Den Hörsaal für die Kurz-Vorträge bildet die "Joker"-Attraktion im Wiener Prater. Eine Vergnüngungsfahrt lang hört das physisch extrem beanspruchte Publikum die für dieses Setting exklusiv geschriebenen Vorträge über Funkkopfhörer.