Xavi Ferrer

Xavi Ferrer ist Aktivist bei Barcelona En Comú und einer der Verantwortlichen für die interne Organisation. Davor hat er für PAH (Plataforma d'Afectats per la Hipoteca), einer Plattform für die Opfer des Hypothekengeschäfts, Kampagnen organisiert und war zur Zeit der 15-M-Bewegung Teil einer Nachbarschaftsinitiative mit Verbindungen zum Recht-auf-Stadt-Netzwerk.

Zur Website von Xavi Ferrer

Veranstaltungen

Inhabiting Utopia

4.10.2015 13:00
Filmcasino Wien, dérive – Verein für Stadtforschung Mara Verlič, Mariano Agudo, Xavi Ferrer, Zwangsräumungen verhindern

Spanien, Anfang der 2010er Jahre: Die geplatzte Immobilienblase und weltweite Finanzkrise treibt die Menschen in die Armut: Zwangsräumungen bei gleichzeitigem massivem Leerstand sind alltägliche Realität. In einem Akt der Befreiung eignen sich 36 Familien ein leerstehendes Gebäude an. Inhabiting Utopia begleitet ihren Alltag und zeichnet so eine außergewöhnliche Geschichte der Selbstermächtigung in Zeiten der Krise.

Lernen von Barcelona?

3.10.2015 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung Niels Boeing, Satoshi Nakamoto, Xavi Ferrer

Die dominierenden Organisationsformen von Städten degradieren die Mehrzahl der BewohnerInnen zu KundInnen ohne Gestaltungsmacht, während urbane Entwicklungen massiv in individuelle Lebenskonzepte eingreifen. Netzkultur und stadtpolitische Bewegungen zeigen alternative Ansätze zur Produktion von Stadt, basierend auf bottom-up-Strukturen und vernetzten Modellen. Wie lässt sich Stadt kooperativ organisieren?