Enrico Schönberg

Enrico Schönberg ist aktiv in der Initiative Stadt von Unten, welche sich gegen die Privatisierung des sog. Dragonerareal in Kreuzberg stark machte und für ein Modellprojekt mit wirklich bezahlbaren Mieten einsteht. Er ist Teil der Regionalberatung des [Mietshäuser Syndikat]s(http://www.syndikat.org/), einem Verbund von über 130 selbstverwalteten Hausprojekten. Er unterstützt(e) die Besetzung der Seniorenbegegnungsstätte Stille Straße und die Initiative Stadt Neudenken, die sich für eine neue Liegenschaftspolitik einsetzt.

Zur Website von Enrico Schönberg

Veranstaltungen

Der Boden gehört uns allen

12.10.2018 15:30 - 19:30
ExRotaprint Daniela Brahm, Daniel Buchholz, Frauke Burgdorff, Martin Dettlaff, Katalin Gennburg, Brigitta Gerber, Sven Heinemann, Andrej Holm, Sandy Kaltenborn, Jan Kuhnert, Katrin Lompscher, Birgit Möhring, Michail Nelken, Ricarda Pätzold, Stephan Reiß-Schmidt, Enrico Schönberg, Katrin Schmidtberger, Daniel Wesener, Steffen Zillich, Guido Spars, Jochen Lang, Christian Stupka, Matthias Kollatz

Der Umgang mit Grund und Boden muss politisch neu geregelt werden. Die massiv steigenden Bodenpreise führen in den Städten zu extremen Mietpreissteigerungen, Spekulation und damit zu zunehmender sozialer Segregation. In der Veranstaltung debattieren geladene Gäste aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft gemeinsam mit dem Publikum die Einrichtung eines Berliner Bodenfonds.

100% Bezahlbare Mieten - Modellprojekt Dragonerareal

11.10.2018 13:00 - 21:00
Stadt von Unten Linda Schneider, Felicita Reuschling, Pamela Schobess, Enrico Schönberg, Katrin Lompscher, Florian Schmidt, Matthias Kollatz, Michael Ziehl, Mietshäusersyndikat, WBG Gießen, Samtweberei Krefeld, Community Land Trust, Vernetzungstreffen, Ostseeplatzgenossenschaft

„Selbstverwaltet & kommunal“ lautet die Forderung im Kampf um das sogenannte Dragonerareal in Kreuzberg 61. Seit mehreren Jahren engagieren sich stadtpolitisch Aktive hier für eine Stadtentwicklung von unten und ein Modellprojekt, in dem 100% wirklich bezahlbare Mieten umgesetzt werden.

A Question of Scale?

15.10.2016 19:00
Az W – Architekturzentrum Wien, dérive – Verein für Stadtforschung Andreas Wirz, Angelika Fitz, Enrico Schönberg, Eva Kail, Lisa Rochlitzer, Michael Simon

In vielen Teilen Europas beschreiten Bewohner und Bewohnerinnen von Städten selbstorganisiert neue Wege, um Alternativen für eine zukunftsweisende Entwicklung ihrer Nachbarschaften in der Praxis zu erproben. Wie aber können die facettenreichen Erfahrungen der Einzelprojekte in den größeren Maßstab der Stadtplanung einfließen? Lassen sich kommunal und commons zusammendenken?