dérive – Radio für Stadtforschung

Radio dérive sendet seit 2011 Reportagen und Features, Vorträge und Interviews zum Stadtraum als Ort der Verdichtung und Seismograph gesellschaftlicher Entwicklungen. Die Inhalte reichen von Urban Gardening in St. Petersburg, informeller Stadtentwicklung in Kairo oder Migrationspolitik in Bristol bis zur Wiener Wohnbaupolitik. Vorträge behandeln das Recht auf Stadt, Immobilienwirtschaft oder aktuelle Sicherheitsdiskurse. Radio dérive war 2012 und 2013 für den Großen Preis der Erwachsenenbildung nominiert.

Die dérive-Radiosendungen werden jeweils am 1. Dienstag im Monat um 17.30 Uhr auf Radio Orange o94.0 ausgestrahlt und von zahlreichen Radiostationen im deutschsprachigen Raum übernommen. Sie sind als Creative Commons lizensiert, stehen für nicht-kommerzielle Zwecke im Cultural Broadcasting Archive unbeschränkt zur Verfügung und können als Podcast abonniert werden.

Die derive Radio-Redaktion arbeitet ehrenamtlich und besteht derzeit aus:

  • Lene Benz
  • Greta Egle
  • Lisa Puchner
  • Elke Rauth
  • Jacob Scholz
  • Sandra Voser
  • Christine Wallmüller
  • Franziska Wallner