Brigitte Felderer

Brigitte Felderer lebt als Kuratorin und Kulturwissenschaftlerin in Wien. Sie lehrt an der Universität für angewandte Kunst Wien, leitet zur Zeit das Masterstudium „Social Design-Arts As Urban Innovation“ und hat zahlreiche medien- und kulturhistorische Ausstellungsprojekte und Publikationen realisiert, u. a. „Rudi Gernreich: Fashion Will Go Out of Fashion“, steirischer Herbst, Graz/ICA, Philadelphia, 2000/2001; „The Digital Uncanny“, Edith-Ruß-Haus für Medienkunst, Oldenburg, 2012; „Tollkühne Frauen“, Frauenmuseum Hittisau, 2012; „Spiele der Stadt. Glück, Gewinn und Zeitvertreib“, Wien Museum, 2012 (m. E. Strouhal, M. Zollinger); „Play & Prosume. Schleichender Kommerz und schnelle Avantgarde“, Kunsthalle Wien Karlsplatz, 2013 (m. M. Jahrmann); „Das Letzte im Leben. Eine Ausstellung zu Sterben und Trauer 1765-2015“, Hofburg Innsbruck, 2015.

Bücher

Veranstaltungen

Public Seminar Place Internationale

9.10.2017
,10.10.2017
,11.10.2017
,12.10.2017
,13.10.2017
,14.10.2017
,15.10.2017
Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, dérive – Verein für Stadtforschung Andrew Herscher, Antonio Cosme, Brigitte Felderer, Detroit Resists, Emanuele Agati, Enrico Tomassini, Hotel City Plaza Athen, Jochen Becker, Michele Lancione, Ministry of Space, Mohammad Numan, Monika Mokre, Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, Valerio Muscella, metroZones - Zentrum für städtische Angelegenheiten

Das Public Seminar Place Internationale Wien des Social Design Studio, einer Abteilung der Universität für angewandte Kunst Wien, eröffnet für 7 Tage einen öffentlichen Ort des Lehrens und Lernens für eine post-babylonische Stadtgesellschaft: Vom Turmbau zu Babel bis zur Refugee-Bewegung, von der Pariser Commune bis zum heutigen Kampf um Stadt lädt Jochen Becker/metroZones (Berlin) gemeinsam mit internationalen Gästen zur Erkundung von Post-Babylon als Ort des Sprechens in vielen Zungen, um so zu gemeinsamen Wissen, Artikulation und Handeln zu gelangen. English version on subpage!

Public Seminar - Urbane Bewegungen 2.0

14.10.2017 14:00 - 17:00
Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, dérive – Verein für Stadtforschung Andrew Herscher, Brigitte Felderer, Detroit Resists, Hotel City Plaza Athen, Iva Čukić, Jochen Becker, Ksenija Radovanović, Ministry of Space, Ne da(vi)mo Beograd (Don’t let Belgrade d(r)own), Oriol Cervelló, Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna

Aufstehen gegen eine multiple urban crisis ist in vielen Städten längst keine Frage des Wollens mehr: Wohnungskrise, Investoren-Mega-Projekte und die fortschreitende Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums von unten nach oben zwingt immer mehr Menschen dazu aktiv zu werden. Doch wie funktioniert die Organisation von Widerstand eigentlich? Wie wird aus Unbehagen aktives Engagement? Welcher Strategien bedienen sich erfolgreiche urbane Bewegungen heute und welche Rolle können Wissenschaft und Kunst im Stadtaktivsmus spielen? Der Workshop lädt zum praxisbasierten Austausch mit Detroit Resists, Hotel City Plaza Athens, Barcelona en Comu und Ministry of Space/Ne davimo Beograd. English version on subpage!

Public Seminar - Counter Narratives für das Recht auf Wohnen

11.10.2017 14:00 - 17:00
Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, dérive – Verein für Stadtforschung Brigitte Felderer, Jochen Becker, Michele Lancione, Valerio Muscella

Valerio Muscella ist Fotograf und Dokumentarist mit Fokus auf soziale Bewegungen, Housing Rights und Migration. Als Teil des unabhängigen Multimedia-Kollektiv Cro.M.A. hat er eine preisgekrönte Webdoku über das besetzte Hotel 4Stelle in Rom geschaffen. Michele Lancione ist als Stadtforscher und Aktivist permanent auf der Suche nach kreativen Ausdrucks- und Kommunikationsformen als Werkzeuge für Forschung und Aktivismus. Im Workshop erläutern sie ihre Arbeitsweise und gehen der Frage nach, was künstlerische und wissenschaftliche Strategien für Aktivismus und die Produktion von Gegenöffentlichkeit leisten können. English version on subpage!

Public Seminar - Turmbau zu Babel und Pariser Kommune

10.10.2017 10:00 - 17:00
Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, dérive – Verein für Stadtforschung Brigitte Felderer, Jochen Becker, Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna

Um 10 Uhr besucht und diskutiert das Public Seminar Pieter Bruegels Gemälde vom „Großen Turmbau zu Babel“ (1563) im Kunsthistorischen Museum Wien. Das monumentale (Gedanken-)Gebäude könnte in solch einer Konstruktion nie stehen – es ist als Artefakt wie als Kunstwerk „schief gedacht“ (Klaus Demus). Ab 14 Uhr diskutiert Jochen Becker/metroZones (Berlin), die Pariser Commune und ihre Bedeutung für die Moderne sowie für das politische Denken und Handeln im Kontext heutiger Verhältnisse. English version on subpage!