Alle Inhalt zum Tag "Immobilienmarkt"

Artikel

Bücher

Radio

Veranstaltungen

For Sale Award

4.10.2015 14:00 - 17:00
dérive – Verein für Stadtforschung Mietenwahnsinn stoppen

Auch Wiens dritter Bezirk qualifiziert sich für den For Sale Award: Die Stadtexpedition begibt sich zu ausgewählten Neubauten und Abrisshäusern als Anschauungsobjekte für derzeitige Spekulationsgeschäfte am Wiener Wohnungsmarkt. Es wird aber nicht nur geschaut, vorgetragen und diskutiert: Die krudesten Immobilien-Praktiken bekommen on tour auch eine ,Auszeichnung‘ verpasst.

Inhabiting Utopia

4.10.2015 13:00
Filmcasino Wien, dérive – Verein für Stadtforschung Mara Verlič, Mariano Agudo, Xavi Ferrer, Zwangsräumungen verhindern

Spanien, Anfang der 2010er Jahre: Die geplatzte Immobilienblase und weltweite Finanzkrise treibt die Menschen in die Armut: Zwangsräumungen bei gleichzeitigem massivem Leerstand sind alltägliche Realität. In einem Akt der Befreiung eignen sich 36 Familien ein leerstehendes Gebäude an. Inhabiting Utopia begleitet ihren Alltag und zeichnet so eine außergewöhnliche Geschichte der Selbstermächtigung in Zeiten der Krise.

Andrej Holm zur Wohnungsfrage

25.9.2016 16:00
Team PlanBude, dérive – Verein für Stadtforschung Andrej Holm

Obwohl es immer mehr interessante soziale und kulturelle Einzelprojekte gibt, wird die Chance auf eine Wohnung für die ärmere Hälfte der Bevölkerung immer schlechter. Zeit, das System dahinter in den Focus zu nehmen, zu analysieren – und zu ändern. Zeit, dickere Bretter zu bohren: Mietgesetzgebung, Wohnbaupolitik, Förderinstrumente.

Wem gehört die Stadt?

7.10.2018 15:00 - 17:00
Wem gehört die Stadt?, AmMa 65, Netzwerk Steuergerechtigkeit Christoph Trautvetter, Adrian Garcia Landa, Sandrine Woinzeck, Julian Zwicker

Der Berliner Immobilienmarkt boomt. Mieten steigen so schnell wie in keiner anderen Stadt der Welt. Wem gehört die Stadt? gibt Mieter*innen Werkzeuge, um ein umfassendes Informationsnetz zu Immobilienspekulation in Berlin und den dahinter stehenden Geschäftsstrukturen aufzubauen und schafft Raum, um über die Ergebnisse zu diskutieren.