Alle Inhalt zum Tag "Kooperation"

Artikel

Radio

Veranstaltungen

Collaborative City (Einführungskurs)

9.10.2015 17:00 - 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung ogino:knauss

Exercises in Urban Reconnaissance ist eine multidisziplinäre Toolbox zur methodischen Erforschung und Freilegung der Komplexität des urbanen Raums und gleichzeitig ein Kompendium experimenteller Stadterkundungen weltweit. Der Stadtpraxis-Workshop von ogino:knauss begibt sich gemeinsam mit den TeilnehmerInnen auf ein mehrstündiges dérive, eine experimentelle Stadterforschung und künstlerische Erkundung kooperativer Spuren im urbanen Raum Wiens.

Collaborative City

10.10.2015 11:00 - 18:00
dérive – Verein für Stadtforschung ogino:knauss

Exercises in Urban Reconnaissance ist eine multidisziplinäre Toolbox zur methodischen Erforschung und Freilegung der Komplexität des urbanen Raums und gleichzeitig ein Kompendium experimenteller Stadterkundungen weltweit. Der Stadtpraxis-Workshop von ogino:knauss begibt sich gemeinsam mit den TeilnehmerInnen auf ein mehrstündiges dérive, eine experimentelle Stadterforschung und künstlerische Erkundung kooperativer Spuren im urbanen Raum Wiens.

Creditocracy

4.10.2015 17:00 - 22:00 (Achtung Unterbrechung zwischen 19-21h)
dérive – Verein für Stadtforschung Gina Battistich, Raimund Schumacher

Creditocracy zeigt Finanzmärkte als etwas, das ohne SpielerInnen nicht funktionieren würde. Über den Weg des Spiels macht die interaktive Performance die virtuellen Ebenen der Finanzwelt erfahrbar und greifbar. Gemeinsam mit den SpielerInnen werden emotionale Bezogenheit in Kooperation und Wettbewerb untersucht, Regeln und Verhaltensweisen humorvoll hinterfragt und so neue Denkweisen und Handlungsspielräume ermöglicht.

Feral Trade

10.10.2015 16:00 - 18:00
dérive – Verein für Stadtforschung Kate Rich

Soziale Netzwerke stellen nicht nur eine Reihe an feinen Linien und Knoten dar, die der Wertschöpfung dienen - sie bieten auch die Möglichkeit, Lebensmittel in Koffer, Rucksäcke und Taschen zu hieven, wenn Leute auf Reise gehen. Feral Trade nutzt seit 2003 Reiserouten, um einen alternativen Warenkreislauf zwischen lokalen ProduzentInnen, LieferantInnen und KonsumentInnen zu organisieren. Der Workshop mit Feral Trade Gründerin Kate Rich stellt die Funktionsweise und Beteiligungsmöglichkeiten am weltweiten Warenaustausch vor.

Grasp the Nettle

11.10.2015 12:00
dérive – Verein für Stadtforschung Dean Puckett

Wie lässt sich Aktion und Widerstand gemeinsam organisieren und leben? Was für Schwierigkeiten bringt die Offenheit von Kollektiven mit sich und was ermöglicht sie? Grasp the Nettle zeigt eine britischen Protestgemeinschaft zwei Jahre vor der Occupy-Bewegung - und stellt dabei Fragen nach Aushandlung und Strategien des Gemeinsamen, die sich zwischenzeitlich keinesfalls erübrigt haben.

Hotel Obscura

9.10.2015 18:00 - 23:00
Die Fabrikanten

Im Hotel Obscura haben Sie die Wahl: Für je 2 x 15 Minuten tauchen die TeilnehmerInnen in eine Szene ein, an der sie selbst mitwirken, ohne vorab das Setting oder das Gegenüber zu kennen. Das Live-Art-Projekt von Die Fabrikanten lädt im Wiener Hotel magdas zu außeralltäglichen Erfahrungen, die Kooperation und Abgrenzung, persönliche Komfortzonen und individuelle Grenzen zwischen KünstlerInnen und Publikum in 1:1-Performances ausloten.

Hotel Obscura

10.10.2015 15:00 - 23:00
Die Fabrikanten

Im Hotel Obscura haben Sie die Wahl: Für je 2 x 15 Minuten tauchen die TeilnehmerInnen in eine Szene ein, an der sie selbst mitwirken, ohne vorab das Setting oder das Gegenüber zu kennen. Das Live-Art-Projekt von Die Fabrikanten lädt im Wiener Hotel magdas zu außeralltäglichen Erfahrungen, die Kooperation und Abgrenzung, persönliche Komfortzonen und individuelle Grenzen zwischen KünstlerInnen und Publikum in 1:1-Performances ausloten.

Lernen von Barcelona?

3.10.2015 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung Niels Boeing, Satoshi Nakamoto, Xavi Ferrer

Die dominierenden Organisationsformen von Städten degradieren die Mehrzahl der BewohnerInnen zu KundInnen ohne Gestaltungsmacht, während urbane Entwicklungen massiv in individuelle Lebenskonzepte eingreifen. Netzkultur und stadtpolitische Bewegungen zeigen alternative Ansätze zur Produktion von Stadt, basierend auf bottom-up-Strukturen und vernetzten Modellen. Wie lässt sich Stadt kooperativ organisieren?

Save The Space

3.10.2015 14:00 - 21:00
dérive – Verein für Stadtforschung kampolerta – Kollektiv für Landschaftsarchitektur, Kunst und Urbanismus

Der öffentliche Raum der Stadt ist unter Druck: Partikularinteressen, Privatisierungen, Verdrängungsprozesse und die ständig ansteigende Kontrolle und Überwachung machen ihn zum schützenswerten Gut. Das LandschaftsarchitektInnen-Kollektiv Kampolerta lädt zur spielerischen Rettungsaktion – auf einer irrwitzigen Tour durch die Festivalzentrale gilt es Rätsel zu lösen, dabei werden Geschicklichkeit, Kooperation und Interaktion verlangt. Save the Space!

Save The Space

8.10.2015 17:00 - 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung kampolerta – Kollektiv für Landschaftsarchitektur, Kunst und Urbanismus

Der öffentliche Raum der Stadt ist unter Druck: Partikularinteressen, Privatisierungen, Verdrängungsprozesse und die ständig ansteigende Kontrolle und Überwachung machen ihn zum schützenswerten Gut. Das LandschaftsarchitektInnen-Kollektiv Kampolerta lädt zur spielerischen Rettungsaktion – auf einer irrwitzigen Tour durch die Festivalzentrale gilt es Rätsel zu lösen, dabei werden Geschicklichkeit, Kooperation und Interaktion verlangt. Save the Space!

Baugruppe Bikes and Rails

11.10.2017 17:00 - 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung Bikes and Rails

Bikes and Rails errichtet im Sonnwendviertel das erste Neubau-Projekt im habiTAT, dem Mietshäusersyndikat in Österreich. Das ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Projekt mit 18 Wohnungen, günstigen Gewerberäumen und Gemeinschaftsflächen will mit einem solidarischen Finanzierungsmodell erkunden, wie selbstorganisierter Wohnbau ohne individuelle Eigenmittel gelingen kann. Im Info-Salon berichten Mitglieder von BnR über den Stand der Dinge und Möglichkeiten, sich am Gelingen des Projekts zu beteiligen.