Sabine Bitter

Sabine Bitter ist Foto- und Videokünstlerin und arbeitet an Projekten, die sich mit Städten, Architektur und der Politik von Repräsentation und Raum befassen. 2004 gründete sie das Kulturforschungskollektiv Urban Subjects, welches interdisziplinäre Kunstprojekte entwickelt, die den Akzent auf globale Stadtthemen, Stadttexturen und urbane Imaginationen setzen.

Zur Website von Sabine Bitter

Artikel

Bücher

Veranstaltungen

Flüchtige Territorien_Eine Übung

16.10.2016 15:00 - 18:00
dérive – Verein für Stadtforschung Helmut Weber, Klaus Schafler, Maren Richter, Sabine Bitter

Debatten über Landnutzung folgen meist wirtschaftlichen Partikularinteressen aus altbewährten Wachstumslogiken heraus, die zahlreiche Widersprüche produzieren. Grammatik der Dringlichkeiten (GdD) lädt zu einer experimentellen Versuchsanordnung nach Rothneusiedl, einem politisch umkämpften Terrain im Süden Wiens.