Alle Inhalt zum Tag "Krise"

Artikel

Veranstaltungen

Creditocracy

4.10.2015 17:00 - 22:00 (Achtung Unterbrechung zwischen 19-21h)
dérive – Verein für Stadtforschung Gina Battistich, Raimund Schumacher

Creditocracy zeigt Finanzmärkte als etwas, das ohne SpielerInnen nicht funktionieren würde. Über den Weg des Spiels macht die interaktive Performance die virtuellen Ebenen der Finanzwelt erfahrbar und greifbar. Gemeinsam mit den SpielerInnen werden emotionale Bezogenheit in Kooperation und Wettbewerb untersucht, Regeln und Verhaltensweisen humorvoll hinterfragt und so neue Denkweisen und Handlungsspielräume ermöglicht.

Estate, a Reverie

8.10.2015 20:30
Filmcasino Wien, dérive – Verein für Stadtforschung Andrea Luka Zimmerman

Estate, a Reverie ist ein bewegendes Porträt einer Gemeinschaft, die in einem dem Abriss freigegebenen Londoner Sozialbau ums Überleben kämpft, und ein gewichtiges Statement zu den Verdrängungsprozessen in unseren Städten. Die kollaborativ ausgerichtete, performative Herangehensweise von Regisseurin Andrea Luca Zimmerman zeigt die beeindruckende Widerständigkeit von gesellschaftlich marginalisierten Menschen, die mit Verdrängungsprozessen konfrontiert sind, und feiert ihre Stärke im Ringen um ein würdevolles Dasein.

Inhabiting Utopia

4.10.2015 13:00
Filmcasino Wien, dérive – Verein für Stadtforschung Mara Verlič, Mariano Agudo, Xavi Ferrer, Zwangsräumungen verhindern

Spanien, Anfang der 2010er Jahre: Die geplatzte Immobilienblase und weltweite Finanzkrise treibt die Menschen in die Armut: Zwangsräumungen bei gleichzeitigem massivem Leerstand sind alltägliche Realität. In einem Akt der Befreiung eignen sich 36 Familien ein leerstehendes Gebäude an. Inhabiting Utopia begleitet ihren Alltag und zeichnet so eine außergewöhnliche Geschichte der Selbstermächtigung in Zeiten der Krise.

Plant this Movie

6.10.2015 18:00
Filmcasino Wien, dérive – Verein für Stadtforschung Karney Hatch, Peter A. Krobath, Sarah Kumnig

Karney Hatch lädt mit dem Dokumentarfilm Plant this Movie zur globalen Urban Farming-Reise: Ausgehend von einer historischen Spurensuche in den USA veranschaulicht die porträtierte Vielfalt an Projekten in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Afrika eindrücklich die Bandbreite urbanen Gärtnerns – vom sozialen Nachbarschaftsprojekt bis zur überlebenswichtigen Subsistenzwirtschaft, die Perspektiven auf ein anderes Leben ermöglicht.