Volker Eick

ist Politikwissenschaftler in Berlin. Jüngste Veröffentlichungen: Urban (In)Security. Ottawa, ON 2014 (Hg., mit K. Briken); »Management of Misery. Nonprofits in der lokalen Ordnungsarbeit«. In: P. Herrmann/P. Szynka (Hg.), Durchbrüche ins Soziale. Wien 2014; »Ein pazifiziertes Berlins?«. In: A. Holm (Hg.), Reclaim Berlin. Soziale Kämpfe in der neoliberalen Stadt. Berlin 2014.

Artikel

Bücher

Veranstaltungen

Aufrüsten und Auslagern

10.10.2014 18:30
Wien Museum Volker Eick

Zwei Trends kennzeichnen die Sicherheitspolitik der letzten Jahre. Einerseits kommt es seit längerer Zeit zur Auslagerung von Aufgaben, die traditionell Polizeikräfte inne hatten. Die neuen Akteure sind sowohl kommerzielle Anbieter, als auch immer öfter Nonprofits, die Niedriglohn-EmpfängerInnen für Ordnungs- und Sicherheitsdienstleistungen einsetzen. Andererseits findet eine als militärisch zu bezeichnende Aufrüstung von Polizeikräften unter dem Gebot von Schutz und Sicherheit statt, mit weitreichenden Folgen für die Stadt und ihre BewohnerInnen.