Alle Inhalt zum Tag "Aneignung"

Artikel

Radio

Veranstaltungen

Das Recht auf die Stadt von morgen

12.10.2013 19:00
dérive – Verein für Stadtforschung Andrej Holm

In den letzten Jahren formierten sich neue urbane soziale Bewegungen, die sich mit einer von unternehmerischen und technokratischen Strategien bestimmten Stadtpolitik konfrontiert sehen. Die in den Protesten aufblitzenden Momente der Aneignung, Selbstermächtigung und Solidarität zeigen: Die Stadt von Morgen entsteht nicht auf Reißbrettern und in Lesesälen, sondern liegt auf der Straße.

Use-fill

5.10.2013
,6.10.2013
PLAFOND+ PLAFOND+, TELEINTERNETCAFE

Welche Potenziale birgt unsere individuelle Wahrnehmung der Stadt? Was liegt im Alltäglichen verborgen? Wo und wie kann Bestehendes informell angeeignet, umgenutzt oder verfremdet werden, um seine versteckten Potenziale ins Rampenlicht zu rücken? Die Künstlergruppe PLAFOND+ lädt ein Wochenende lang zum spielerischen Workshop in die Nischen und Zwischenräume des Städtischen.

Workshop: KOMMUNIKATIONSGUERILLA

13.10.2012 10:00 - 18:00
KuKuMA, dérive – Verein für Stadtforschung

Kulturelle Grammatik? Affirmation? Montage? Barbie Liberation Organisation? Ein Workshop zu politischen und künstlerischen Strategien und Methoden sowie dem dazu passenden theoretischen Background. Für alle Menschen die Werbung verändern und Raum aneignen wollen, die wissen wollen was „Schwarzes Theater“ ist und wie Faken funktioniert.

Workshop: STREETART

10.10.2012 16:00 - 19:00
KuKuMA, dérive – Verein für Stadtforschung

Verschiedene Formen der Streetart machen die Straßen der Städte nicht nur bunter und lebendiger, sondern dienen auch der Platzierung von Botschaften, die oft eine direkte Wirkung bei den PassantInnen erzielen. Der Workshop bietet eine theoretische und praktische Einführung ins Metier mit Schwerpunkt auf Selbstermächtigung und Sichtbarmachung.

Atlas urbaner Akteure

8.10.2015 14:00 - 18:00
Akademie geht in die Schule, Verein Eintagsmuseum, dérive – Verein für Stadtforschung Antje Lehn, Frank Hagen, Günay Özayli, Johanna Reiner, Johannes Hoffmann, PROSA

Auf dem Vorplatz der Schule BRgORg 15 am Henriettenplatz lädt eine temporäre Struktur in Form eines überdimensionalen Tisches SchülerInnen, AnrainerInnen und PassantInnen ein, sich an der Erstellung einer kollektiven Karte der Schulumgebung zu beteiligen. Das vom Eintagsmuseum entwickelte Co-Laboratory baut auf dem Projekt Atlas unsichtbarer Räume auf.

Inhabiting Utopia

4.10.2015 13:00
Filmcasino Wien, dérive – Verein für Stadtforschung Mara Verlič, Mariano Agudo, Xavi Ferrer, Zwangsräumungen verhindern

Spanien, Anfang der 2010er Jahre: Die geplatzte Immobilienblase und weltweite Finanzkrise treibt die Menschen in die Armut: Zwangsräumungen bei gleichzeitigem massivem Leerstand sind alltägliche Realität. In einem Akt der Befreiung eignen sich 36 Familien ein leerstehendes Gebäude an. Inhabiting Utopia begleitet ihren Alltag und zeichnet so eine außergewöhnliche Geschichte der Selbstermächtigung in Zeiten der Krise.

Urban Knights

10.10.2015 19:00 - 21:00
dérive – Verein für Stadtforschung Kate Rich, Seamus Nolan, Teresa Dillon, Yara Pascale Fuessel

Wie können konkrete Praktiken alternativer Stadtproduktion, städtischer Infrastruktur und Governance aussehen? Wie sehen die Mechanismen und Interaktionen hinter dem Place-Making aus? Urban Knights bringt Menschen zusammen, deren Projekte Selbstermächtigung und eine alternative Stadtpraxis befördern. Zur Wien-Ausgabe von Urban Knights lädt Host Teresa Dillon die Feral-Trade-Gründerin Kate Rich (AU, UK), den Künstler Seamus Nolan (IRL) und die Forscherin Yara Pascale Fuessel (DE).

Öffentliches Wohnzimmer Schwedenplatz

8.10.2017 16:00
dérive – Verein für Stadtforschung Rudi Gradnitzer

Der Schwedenplatz ist trotz umfassender Kameraüberwachung und Vertreibungspolitiken eines der liebsten Wohnzimmer der Wiener. Seit Jahren werden an diesem rund um die Uhr belebten Platz von der Stadtverwaltung bauliche Massnahmen zu seiner Aufwertung lanciert, bisher ohne greifbarem Resultat. Wie wird Öffentlichkeit an diesem Platz verhandelt? Die sozial-räumliche Erkundung erforscht den Schwedenplatz als 24/7-Agora der Wiener Bevölkerung und lädt im Anschluss zur soirée brutal mit Umtrunk und Graffiti Jam am Donaukanal. English version on subpage!

Public Seminar - Resist and Occupy

13.10.2017 14:00 - 17:00
Social Design_Arts as Urban Innovation/University of Applied Arts Vienna, dérive – Verein für Stadtforschung Jochen Becker, Mohammad Numan, Monika Mokre, Nasim Lomani

2012 etablierten Refugees im Sigmund-Freud-Park und später in der Votivkirche in Wien sowie auf dem Oranienplatz und in der Gerhard-Hauptmann-Schule in Berlin weithin sichtbare Protestcamps. In Athen macht das 2016 besetzte Hotel City Plaza vor, wie menschenwürdiger Wohn- und Ankommensraum für Geflüchtete selbstorganisiert funktionieren kann. Ihre Forderungen und Aktionen sind Teil einer breiten Bewegung städtischen Handelns. Ihr Kampf um das „Recht auf Stadt“ (Henri Lefebvre) produziert neue Handlungsformen für eine künftige, post-babylonische Gesellschaft. English version on subpage!

Raum_Wagen

9.10.2017 14:00 - 18:00
dérive – Verein für Stadtforschung Hannah Kordes

Rund und knallig rot erheitert der Raum_Wagen den Innenhof des Az W. Von diesem pittoresken Ausgangspunkt aus machen sich die Teilnehmer*innen des RAUM_WAGEN Workshops nach kurzer Kennenlern-Runde auf, um den nur scheinbar öffentlichen Raum des Museumsquartiers auf spontanen Wegen zu erkunden und plaudernd auffällige Orte zu erfassen. Auf dem Weg werden Ideen zur Aneignung und Umdeutung des Raumes gesponnen, die im Anschluss an den Spaziergang in den Grauzonen des öffentlichen Raumes umgesetzt werden. Die rote Raumkapsel dient den Teilnehmenden dabei als Basisstation für die Aktionen. Benötigtes Material wird innerhalb des Workshops gemeinsam organisiert.