Alle Inhalt zum Tag "Stadtplanung"

Artikel

Bücher

Radio

Veranstaltungen

Demenz fühlen

5.10.2015 16:30 - 18:30
dérive – Verein für Stadtforschung Antonia Eggeling, Cornelia Bast

Der öffentliche Raum steht nicht allen Menschen gleichermaßen zur Verfügung - sei es aufgrund von Armut, unangepasstem Verhalten oder einschränkenden Erkrankungen, wie etwa der Alterskrankheit Demenz. Wie aber müsste der Stadtraum gestaltet sein, damit Menschen mit Demenz möglichst lange am öffentlichen Leben teilhaben können? Wie fühlt sich Stadt unter der Bedingung von Orientierungslosigkeit und Reizüberflutung an?

Koproduktion urbaner Resilienz – das Gängeviertel Hamburg

4.10.2015 17:00 - 18:30
dérive – Verein für Stadtforschung Michael Ziehl

Wie können BürgerInnen und Stadtverwaltungen zusammenarbeiten, um Städte zukunftsfähig zu transformieren? Die Entwicklung des 2009 besetzten Hamburger Gängeviertels und der Kooperationsprozess seiner Sanierung bilden ein interessantes Anschauungsbeispiel dafür, wie urbane Resilienz in Koproduktion zwischen BürgerInnen und Kommunen trotz vielfacher Herausforderungen funktionieren könnte.

Wie geht ... Recht auf Stadt?

4.10.2015 11:00 - 17:00
dérive – Verein für Stadtforschung Allee hopp, Donaucanale für Alle, FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz, Initiative Wehrgraben Steyr, Kaiserwiese für Alle!, Recht auf Stadt Wien, Team PlanBude

Im Jahr 2013 lud urbanize! zum Netzwerktreffen „Was kann ... Recht auf Stadt?“. Seither hat sich viel getan: Immer mehr Initiativen fordern ihr Recht auf aktive Mitgestaltung des urbanen Raums und engagieren sich zu Themen wie Wohnen, Zwangsräumung, Leerstandsnutzung und öffentlicher Raum. urbanize! lädt daher erneut zu Wissensaustausch und Vernetzung, diesmal mit Fokus auf erfolgreiche Methoden und Strategien zu Mobilisierung, Öffentlichkeit und Durchsetzung von Forderungen.

PlanBude – St. Pauli

30.9.2016 19:00
Team PlanBude, dérive – Verein für Stadtforschung Team PlanBude

Wie lässt sich das lokale Wissen, das Wissen der Straße, in die Planung eines Neubaus übertragen? Wie kann die urbane Alltagspraxis zum richtungsweisenden Faktor von Stadtentwicklung werden? Knack‘ den St. Pauli Code: Der beispiellos gründliche Beteiligungsprozess für die neuen Esso-Häuser ging aus der selbstorganisierten Stadtteilkonferenz „St. Pauli selber machen“ hervor – und hat der Planung an der Reeperbahn eine neue Qualität gegeben.

Ideenwettbewerb Kinder, Kinder!

10.10.2017 10:00 - 18:00
departure - das Kreativzentrum der Wirtschaftsagentur Wien, dérive – Verein für Stadtforschung Antje Lehn, Raphaela Kogler, Stefan Leitner-Sidl

Was verhilft Kindern eigentlich zu ihrem Recht auf Stadt, was fördert Selbständigkeit und Empowerment im urbanen Alltag? Der Ideenwettbewerb Kinder, Kinder! Neue Design-Ideen zum Stadtleben aus Kindersicht blickt auf die Stadt, wie Kinder sie sehen könn(t)en. Gesucht sind Ideen, die den Alltag für Kinder in der Stadt erleichtern und bereichern. Gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur Wien und ihrem Kreativzentrum departure lädt urbanize! zu einem departure Talk und Creators Lab für Architekt*innen, Landschaftsarchitekt*innen und Designer*innen mit Impulsvorträgen, einem Expert*innen-Workshop und Informationen zum Ideenwettbewerb.

Mayor for 10 min

6.10.2017 19:15 - 23:00
dérive – Verein für Stadtforschung Constantin Goagea, Daniela Pǎlimariu, Zeppelin, tranzit.ro

Willkommen im Büro, der Schreibtisch ist vorbereitet, Formulare und Stift liegen bereit. Das rumänische Architektur-Kunst-Kollektiv Zeppelin lädt ein, für zehn Minuten den Amtssitz zu erklimmen und kleine wie große, utopische wie realistische Vorschläge für die Stadt zu entwickeln. Was würden Sie tun, wenn Sie Bürgermeister*in wären? Gefragt sind Visionen und Verantwortung, Ideen und Entscheidungen. Der Amtssessel wartet - machen Sie sich bereit! English version on subpage!

Mayor for 10 min

7.10.2017 18:00 - 24:00
dérive – Verein für Stadtforschung Constantin Goagea, Daniela Pǎlimariu, Zeppelin, tranzit.ro

Willkommen im Büro, der Schreibtisch ist vorbereitet, Formulare und Stift liegen bereit. Das rumänische Architektur-Kunst-Kollektiv Zeppelin lädt ein, für zehn Minuten den Amtssitz zu erklimmen und kleine wie große, surrealistische wie realistische Vorschläge für die Stadt zu entwickeln. Was würden Sie tun, wenn Sie Bürgermeister*in wären? Gefragt sind Visionen und Verantwortung, Ideen und Entscheidungen. Der Amtssessel wartet - machen Sie sich bereit! English version on subpage!