Angelika Adensamer studiert Rechtswissenschaften in Wien und ist politische Aktivistin im Rechtsinfokollektiv.

Anita Aigner ist Assistenzprofessorin an der TU Wien. Ihr Forschungsschwerpunkt ist Architektursoziologie.

Joshua Akers is Assistant Professor of Geography and Urban and Regional Studies at the University of Michigan- Dearborn. His research and writing examines the intersection of markets and policy and their material impacts on urban neighborhoods and everyday life.

Abel Albet i Mas ist Associate Professor für Geografie an der „Universitat Autònoma de Barcelona“. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Stadt- und Regionalplanung, neue Kulturgeografie und kritische Theorie.

Nikita Alexeev lebt als Künstler, Journalist und Kunstkritiker in Moskau.

Fahim Amir ist Philosoph und Kulturwissenschaftler und lehrt an der Akademie der bildenden Künste Wien sowie an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz.

Isabella Amir studiert Philosophie an der Universität Wien.

Jaroslav Andel is the artistic director of DOX Centre for Contemporary Art in Prague.

Peter Arlt ist Soziologe mit dem Schwerpunkt angewandte Soziologie im öffentlichen Raum.
Alex Arteaga betreute 2004/05 gemeinsam mit Thomas Kusitzky und Christoph Gehr den Forschungsschwerpunkt „Auditive Architektur“ an der Universität der Künste Berlin.

Katja Aßmann ist Kuratorin und Kulturmanagerin.

Nelo Auer arbeitet als Architektin in Wien.

Anthony Auerbach studied Fine Arts. He is Project Director of Video as an Urban Condition, Founder of Vargas Organisation and Chief of Propaganda of the International Necronautical Society.

Poyin Auyeung ist Kunsthistorikerin, Kitikerin und Kuratorin. Sie lebt in New York.
Das 1993 eröffnete Architekturzentrum Wien im MuseumsQuartier, ist das österreichische Architekturmuseum und versteht sich als Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Forschungszentrum zum Thema Architektur und Baukultur.
Dario Azzellini holds a PhD in political science from the Goethe University Frankfurt and a PhD in sociology from the Benemérita Universidad Autónoma de Puebla (Mexico). His research focuses on worker’s self-management and local self-administration, social movements and commons, with a special focus on Latin America and Europe. He was assistant professor for development sociology and political sociology at Johannes Kepler University, Linz, Austria, and visiting fellow at the CUNY graduate