Harry Ladis arbeitet als Anwalt in Thessaloniki/Griechenland und schreibt regelmäßig für Jungle World.

Christoph Laimer ist Chefredakteur von dérive.

Axel Laimer ist Architekt, er lebt und arbeitet in Wien.
Sonya Laimer ist Volkskundlerin und Mitarbeiterin von dérive.

Stephan Lanz ist Stadtforscher an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Er hat über Stadtentwicklung, Stadtpolitik, Migration und urbane Kulturen in Berlin, Rio de Janeiro und Istanbul publiziert und ist Co-Heraus­geber der Buchreihe metroZones.

Pia Lanzinger ist Künstlerin, sie lebt und arbeitet in Berlin.

Walter Lauterer ist als bildender Künstler in den Bereichen Bildhauerei, Architektur, Raum, Licht und Videoinstallation sowie Performance und Konzeptkunst tätig.

Henrik Lebuhn ist Politologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrbereich Stadt- und Regionalsoziologie der Humboldt Universität Berlin

Anton Lederer leitet gemeinsam mit Margarethe Makovec < rotor > Zentrum für zeitgenössische Kunst in Graz.

Peter Leeb ist Aktivist bei FRISCH - Freiraum Initiative Schmelz und lehrt am Institut für Kunst und Architektur. Er ist Architekt und Partner von NURARCHITEKTUR in Wien.

Henri Lefebvre war französischer Soziologe und Schöpfer der Forderung »Recht auf Stadt«.

Virginie Lefebvre ist Dozentin für Stadtplanung an der Graduate School of Design an der Harvard University in Cambridge/USA. Sie war Professorin für Architektur an der École d’Architecture de Versailles, Frankreich, und ist Gründungsmitglied der Forschungsgruppe GRAI.

Antje Lehn ist Architektin und lehrt an der Akademie der bildenden Künste Wien. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit der Stadt als Wissensraum, der Raumwahrnehmung von jungen Menschen, emanzipatorischen Lernräumen und partizipativen Kartierungsmethoden.

Bettina Leidl ist Geschäftsführerin von departure, der Kreativagentur der Stadt Wien GmbH. Sie verfügt über langjährige Erfahrung als Kunst- und Kulturmanagerin. Ihre Schwerpunkte setzt sie bei departure insbesondere auf die Sichtbarmachung der Wiener Kreativunternehmen, die Entwicklung von Kreativclustern sowie auf die Stärkung von Kooperationen der Kreativwirtschaft mit der klassischen Wirtschaft
Thomas Lenz hat Soziologie, Politikwissenschaft und Germanistik an den Universitäten Köln und Trier studiert, in Soziologie promoviert und arbeitet als Forschungsassistent an der Universität Luxemburg.
Hannes Leo ist Ökonom mit Schwerpunkten in den Bereichen Innovation, Wettbewerbsfähigkeit, Regulierung und Creative Industries.

Albert Lichtblau studierte Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Wien.

Lilli Lička, geb. 1963 in Bregenz, Landschaftsarchitektin, seit 2003 Professorin für Landschaftsarchitektur an der Universität für Bodenkultur. Seit 1991 koselička Landschaftsarchitektur, Projekte im öffentlichen Raum, Gestaltung von Parks, Plätzen, Straßenraum, Wohnhausanlagen. Projekte u.a. Bruno Kreisky Park in Wien, Wettbewerbsbeiträge zu Kunst am Bau , u.a. Schulhof HTLBVA Spengergasse, Kooperationen zu Projekten zu Kunst im öffentlichen Raum unter anderem mit Werner Reiterer.

Mario Liftenegger ist Historiker und Fotokünstler. Er beschäftigt sich in seiner Forschungsarbeit vor allem mit globalen Konfliktregionen wie zum Beispiel in Palästina und Nordirland.

Annemone Ligensa (M. A.) ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt „Industrialisierung der Wahrnehmung“ im Forschungskolleg „Medienumbrüche“ der Universität Siegen.

Haotian Lin took part in Shenzhen Scenarios 2.0 – Livability in Shenzhen within the Complex Cities Studio co-organized by the International New Town Institute (INTI).

Prof. i. R. Dr. Rolf Lindner ist emeritierter Professor am Institut für Europäische Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin

Christina Linortner hat Architektur und Research Architecture studiert. Sie arbeitet transdisziplinär zu den Themenbereichen Migration und Wohnkultur, transkulturelle Studien und Geisterhäuser in Nigeria, China und Los Angeles.

Urban Social Scientist, Initiative Stadt von Unten

Anita Lischka studiert Architektur an der TU Wien.
Wolfgang List studiert Architektur an der TU Wien und entwirft Möbel.
Maria Theresia Litschauer arbeitet als Fotokünstlerin, lebt in Wien.

Monika Litscher studierte Ethnologie, Kulturwissenschaft und Völkerrecht in Zürich und Brüssel. Sie arbeitet als Projektleiterin und Dozentin an der Hochschule Luzern — Soziale Arbeit im Kompetenzzentrum Stadt- und Regionalentwicklung im Institut für Soziokulturelle Entwicklung.

Maja Lorbek ist Architektin, sie lebt in Wien.
Christoph Luchsinger ist Professor für Städtebau und Entwerfen an der TU Wien.
Constantin Luser ist Künstler, er lebt und arbeitet in Wien und Graz.